Direkt zum Inhalt springen
Radler auf dem beliebten Weser-Radweg
Radler auf dem beliebten Weser-Radweg

Pressemitteilung -

Weser-Radweg auf Platz zwei von 151 Routen: Ergebnisse der ADFC-Radreiseanalyse 2021 digital vorgestellt

Der Weser-Radweg ist auf Platz zwei von 151 Routen bei der Wahl zu Deutschlands beliebtesten Radfernwegen gelandet - das ist das erfreuliche Ergebnis der ADFC-Radreiseanalyse, die am Donnerstag, den 11. März vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) bei einer digitalen Präsentation vorgestellt wurde.

Die Befragung fand von November 2020 bis Januar 2021 durch zwei bundesweite, repräsentative geschlossene Panels und eine offene Befragung über die Kommunikationskanäle des ADFC’s statt und erfolgte dadurch dieses Mal zweigleisig. In einem ersten Panel wurden die Fragen an die Bevölkerung insgesamt zum Radfahren allgemein/ Kurzradreisende/ Tagesausflügler mit dem Rad/ Nicht-Radtouristen (1.184 auswertbare Interviews) gestellt, im zweiten Panel gingen die Fragen an die bisherige Zielgruppe der Radreisenden mit mehr als drei Übernachtungen und mit Fragen zu Radausflügen (2.346 auswertbare Fragebögen), und die offene Befragung ergab über die ADFC-Kanäle 7.162 auswertbare Fragebögen. Insgesamt beinhaltete die Befragung also 10.692 Fragebögen, was eine Steigerung von mehr als 2.500 Fragebögen gegenüber dem Vorjahr bedeutete. Da es sich bei den Daten aus den ADFC-Kanälen zum Großteil um ein radaffines Publikum handelt, wurden diese Daten entsprechend abgewichtet, um eine Verzerrung der Ergebnisse durch diese radtouristisch aktiveren Personen zu vermeiden.

Der Weser-Radweg konnte wieder eine Platzierung im Spitzentrio der beliebtesten Radfernwege erreichen und belegte in diesem Jahr Platz zwei hinter dem Elbradweg. Der dritte Platz ging an den Ostseeküsten-Radweg. „Wir freuen uns, dass der Weser-Radweg als zweibeliebtester Radfernweg weiterhin dem Spitzentrio angehört,“ erklärt Petra Wegener, Geschäftsführerin des Weserbergland Tourismus e.V. und Sprecherin der Weser-Radweg Infozentrale in Hameln, „das Ergebnis zeigt, dass die Auswahl an 151 Routen im Vergleich zum Vorjahr von 115 Routen noch einmal immens angestiegen ist und sich das Angebot vergrößert hat.“

Die Weser-Radweg Infozentrale mit Sitz in Hameln stellt für interessierte Radfahrer umfassende Informationen bereit: Ein kostenfreies Weser-Radweg Serviceheft mit

Kartenausschnitten und Unterkünften, eine eigene Webseite und eine App, mit der die Radtour individuell geplant werden kann. Diese Angebote werden vom Weserbergland Tourismus e.V. in Zusammenarbeit mit der Mittweser-Touristik GmbH sowie der Touristikgemeinschaft Wesermarsch, dem Landkreis Osterholz, der BTZ Bremer Touristik-Zentrale, der Erlebnis Bremerhaven GmbH und dem Cuxland Tourismus gemeinsam produziert und vermarktet.

Weitere Informationen rund um den Weser-Radweg sind bei der Weser-Radweg Infozentrale c/o Weserbergland Tourismus e.V. unter der Telefonnummer 05151/930039 oder im Internet unter www.weserradweg-info.de erhältlich. (2.893 Zeichen)

Themen

Tags


Über den Weserbergland Tourismus e.V.

Der regionale Tourismusverband bündelt die Vielfalt der Informationen, Angebote und Inhalte der Reiseregion Weserbergland für die nationale und internationale Vermarktung. Radfahren, Wandern und der Kulturtourismus mit der Marke "Historisches Weserbergland" sind die Themenschwerpunkte. Die Region erstreckt sich über die drei Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen von Hann. Münden im Süden und Porta Westfalica im Norden.

Pressekontakte

Pressekontakt

Pressekontakt

Weser-Radweg Infozentrale c/o Weserbergland Tourismus e.V. +49 (0) 5151/930050

Zugehöriger Content

Wer sind wir:

Der Weserbergland Tourismus e.V. ist ein regionaler Tourismusverband, der die Aufgabe hat, die Vielfalt der Informationen, Angebote und Inhalte von 40 Orten zu bündeln und unter der Dachmarke Weserbergland touristisch national und international zu positionieren. Zu den Aufgaben des Weserbergland Tourismus e.V. gehören unter anderem Konzeption und Produktentwicklung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Verkaufsförderung, Produktpolitik, Marktforschung und Mitgliederbetreuung. Der Weserbergland Tourismus e.V. wurde bereits 1902 gegründet und Mitglieder sind neben den vier Landkreisen Hameln-Pyrmont, Holzminden, Northeim und Schaumburg unter anderem verschiedene Städte und Gemeinden, Heilbäder sowie sonstige Mitglieder zwischen Hann. Münden und Porta Westfalica.