Direkt zum Inhalt springen
Bandenwerbung für das Weserbergland in der Fußball-Bundesliga
Bandenwerbung für das Weserbergland in der Fußball-Bundesliga

Pressemitteilung -

Weserbergland wirbt beim Spiel Mainz gegen Bielefeld in der Fußball-Bundesliga: Neue Wege für die Tourismuswerbung der Region

Ungewöhnliche Zeiten erfordern besondere Werbemaßnahmen - das zeigt sich durch die Corona-Pandemie und deren Folgen immer mehr. Mit den beschränkten Reisemöglichkeiten bietet sich für die deutschen Reiseregionen aktuell nur die Möglichkeit, in den Köpfen der Menschen zu bleiben und die Aufmerksamkeit für spätere Reisen auf sich zu ziehen. Auch für das Weserbergland gilt momentan diese Devise, und die Region geht mit einer aktuellen Werbekampagne noch einmal einen neuen Weg, um auf die Region aufmerksam zu machen: LED-Bandenwerbung bei einem Fußballspiel in der ersten deutschen Fußball-Bundesliga beim Spiel zwischen dem 1. FC Mainz 05 und dem DSC Arminia Bielefeld steht am Ostersamstag auf dem Programm.

Von dem Beginn der Corona-Pandemie im vorigen Frühjahr war auch die Fußball-Bundesliga massiv betroffen und konnte erst im Mai mit sogenannten “Geisterspielen” unter Zuschauer-Ausschluss den Spielbetrieb wieder aufnehmen. Die derzeitige Saison 2020/2021 findet unter denselben Bedingungen statt und geht Schritt für Schritt in Richtung Saisonfinale. Der nächste 27. Spieltag sorgt bei mehreren Teams für Spannung im Abstiegskampf. Grund genug bei einem dieser Spiele die Möglichkeit zu nutzen, mit einer LED-Bandenwerbung in der ersten Reihe auf einer Länge von 200 Metern und mit dem Slogan „Lust auf Urlaub? Weserbergland“ die bundesweite Aufmerksamkeit auf das Weserbergland zu lenken.

Die Bandenwerbung ist am kommenden Samstag, den 03. April ab 15.30 Uhr beim Spiel der direkten Abstiegskonkurrenten vom 1. FC Mainz 05 und vom DSC Arminia Bielefeld zu sehen. Im Pay TV-Programm wird das Spiel bei Sky live übertragen. Im Free TV sind bei der ARD-Sportschau Zusammenfassungen der Samstags-Spiele ab 18.30 Uhr zu sehen (rund 4 Millionen Zuschauer), und das ZDF zeigt im Aktuellen Sportstudio ab 23.00 Uhr ebenfalls Ausschnitte aller Partien (rund 2 Millionen Zuschauer). „Wir hoffen, dass wir mit dieser Kampagne in der aktuellen Zeit des Lockdowns den einen oder anderen Fußball-Fan und Zuschauer auf die Werbung und die Region aufmerksam machen,“ erläutert Petra Wegener, Geschäftsführerin des Weserbergland Tourismus e.V., „die Nähe zum Beispiel von Bielefeld zur Region eignet sich perfekt für eine Reise oder einen Ausflug zu uns, wenn das Reisen wieder möglich ist“.

Weitere Informationen zum Weserbergland sind beim Weserbergland Tourismus e.V. unter der Telefonnummer 05151/93000 oder im Internet unter www.weserbergland-tourismus.de erhältlich. (2.589 Zeichen)

Themen

Tags


Über den Weserbergland Tourismus e.V.

Der regionale Tourismusverband bündelt die Vielfalt der Informationen, Angebote und Inhalte der Reiseregion Weserbergland für die nationale und internationale Vermarktung. Radfahren, Wandern und der Kulturtourismus mit der Marke "Historisches Weserbergland" sind die Themenschwerpunkte. Die Region erstreckt sich über die drei Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen von Hann. Münden im Süden und Porta Westfalica im Norden.

Pressekontakte

Jessica Dolle

Jessica Dolle

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 (0) 5151/930050

Zugehöriger Content

Wer sind wir:

Der Weserbergland Tourismus e.V. ist ein regionaler Tourismusverband, der die Aufgabe hat, die Vielfalt der Informationen, Angebote und Inhalte von 40 Orten zu bündeln und unter der Dachmarke Weserbergland touristisch national und international zu positionieren. Zu den Aufgaben des Weserbergland Tourismus e.V. gehören unter anderem Konzeption und Produktentwicklung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Verkaufsförderung, Produktpolitik, Marktforschung und Mitgliederbetreuung. Der Weserbergland Tourismus e.V. wurde bereits 1902 gegründet und Mitglieder sind neben den vier Landkreisen Hameln-Pyrmont, Holzminden, Northeim und Schaumburg unter anderem verschiedene Städte und Gemeinden, Heilbäder sowie sonstige Mitglieder zwischen Hann. Münden und Porta Westfalica.